Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Kultur Bayerischer Wald - Freizeitgestaltung und Ausflugsziele

Der Bayerische Wald lockt mit Schätzen einer vergangenen Zeit im Bauernhausmuseum Grafenau

Die Region Bayerischer Wald lädt ein, in ein längst vergangenes Zeitalter einzutauchen – im  städtischen Bauernhausmuseum in Grafenau begeben Sie sich auf eine Reise ins 18. und 19. Jahrhundert und entdecken die Kunst der Bauernmöbelmalerei jener Zeit. Zwei alte Bauernhäuser am Westeingang des „Grafenauer Kurparks“ geben Einblick in die Vielfalt der ländlichen Wohnkultur im Raum Bayerischer Wald vom 17. bis ins 20. Jahrhundert.

Insbesondere Schränke und Truhen finden sich im sogenannten „Oitzinger“ Haus und dem zugehörigen Inhäusl, welche 1977/78 zum städtischen Bauernmuseum umfunktioniert wurden. Die darin ausgestellten Möbel sind nach ihren Herkunftsorten geordnet, welche die Bayerwald Gebiete um Passau und Breitenberg, Viechtach und Cham sowie Deggendorf und Zwiesel umfassen. Weitere Schätze des Museums sind darüber hinaus Hinterglasbilder und Wachsstöcke, Gläser, Hausrat und eine Webstube . Aber auch alte bäuerliche Geräte und Werkzeuge lassen den Besucher eintauchen in Leben und Welt der Waidler einer vergangenen Zeit.